Aktuelles

12.10.2021 - Einladung zum Mitmachen

  • Gemeinde
(c) Klosterbezirk Altzella, Rollof

Klosterbezirk Altzella startet durch: LEADER-Entwicklungsstrategie für 2023 bis 2027 jetzt in Arbeit – Einladung zum Mitmachen!

Alle Bürgerinnen und Bürger des Klosterbezirks sind herzlich eingeladen, in den LEADER-Arbeitsgruppen mitzumachen. Jede und jeder hat damit die Chance, den Weg in die Zukunft mitzugestalten. Hintergrund ist, dass der Klosterbezirk Altzella sich beim Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung um die Anerkennung als LEADER-Gebiet auch für die neue EU-Förderperiode ab 2023 bewirbt. Das hat jetzt der Vorstand des Vereins für Regionalentwicklung Klosterbezirk Altzella e.V. beschlossen. Der Verein ist die „Lokale Aktionsgruppe (LAG)“ des Klosterbezirks. Die LAG übernimmt die Verantwortung für ein beträchtliches Budget an Fördermitteln, das der Region für Vorhaben der ländlichen Entwicklung zur Verfügung steht. Der Klosterbezirk Altzella kommt bereits seit 2007 in den Genuss des LEADER-Programms, mit dem bisher schon viele beispielhafte Vorhaben von Gemeinden, Vereinen und privaten Projektträgern auf den Weg gebracht werden konnten.
Die „neue“ LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) muss bis Mai 2022 erarbeitet werden. Mit der LES soll aufgezeigt werden, wie sich der Klosterbezirk Altzella seine zukünftige Entwicklung vorstellt, welche Ziele und Prioritäten sich die Akteure gemeinsam vornehmen und mit welchen Maßnahmen sie diese Ziele erreichen wollen.
Dafür sind jetzt Ideen und Projekte gefragt, die den Klosterbezirk Altzella – „eine lebendige Region für alle Generationen in traditionsreicher Kulturlandschaft“ weiter voranbringen. Voraussetzung ist, dass die Region sich mit der LES ihre eigene Förderrichtlinie erarbeitet und dabei alle Interessengruppen einbindet. Auf dieser Grundlage wird später dann entschieden, welche Maßnahmen gefördert werden sollen und wer als Projektträger in welcher Höhe auf Fördermittel zugreifen kann. Umso wichtiger ist es, dass jetzt Akteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen an der LES mitarbeiten und ihre Interessen und Ideen einbringen.
In der ersten Arbeitsphase geht es um die Analyse der Ausgangssituation und des zukünftigen Handlungsbedarfs. Schwerpunktthemen, die im Klosterbezirk Altzella in den nächsten Jahren vorrangig gefördert werden sollen, sind bereits jetzt absehbar.
Ihre Meinung ist uns wichtig! Von Ende Oktober bis Anfang Dezember haben Sie die Möglichkeit an einer Online Befragung teilzunehmen.
Zu vier Schwerpunkten wird die LAG Arbeitsgruppen einrichten, in denen sich jede Bürgerin und jeder Bürger aus den Gemeinden des Klosterbezirks mit eigenen Vorstellungen und Ideen einbringen kann:

  • Wirtschaft/Arbeit findet statt: am 29.11.2021 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Grundversorgung/Lebensqualität, Bildung/Wohnen findet statt: am 29.11.2021 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Natur und Umwelt/Klimaschutz findet statt: am 01.12.2021 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Tourismus und Naherholung  findet statt: am 01.12.2021 von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Die Arbeitsgruppen sollen die Erarbeitung der LES begleiten und sind offen für Jedermann. Jeder, der ein wenig Zeit und kreative Ideen mitbringt, die den Klosterbezirk Altzella voranbringen, ist eingeladen, in den Arbeitsgruppen mitzuwirken.
Ansprechpartner für inhaltliche Informationen:

FUTOUR Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung GmbH, Kristin Hildebrand
Moritzburger Weg 67, 01109 Dresden
E-Mail: kristin.hildebrand(at)futour.com
Internet: www.futour.com  

Interessenbekundung/Anmeldung:
Regionalentwicklung Klosterbezirk Altzella e.V, Janine Zill
Am Schulweg 1, 04741 Roßwein OT Niederstriegis
Tel.: 03431/67887-20
E-Mail: zill(at)klosterbezirk-altzella.de