Daten zu Gersdorf

(Stand 01.01.2017)

Fläche:         3,5 km²

Einwohner:  116

Daten zur Erschließung sowie Ver-/Entsorgung

weitere Links:

Gersdorf

Nordöstlich von Etzdorf liegt in einer kleinen Niederung der kleine gemütliche Ort Gersdorf, der wegen seines Schlosses und des Bergwerkes einen historisch wertvollen Charakter hat. Das Rittergut entstammt einem Vorwerk des Klosters in Altzella. 1549 gehört das Gut dem kurfürstlichen Beamten Barthel Lauterbach. In dieser Zeit wurde wohl auch das Schloss erbaut. Nach 1945 diente das Schloss als FDGB-Bezirksschule und später als Lehrlingswohnheim. 1997 kam das Gut in Privathand, droht aber aufgrund hoher Baufeuchtigkeit zu verfallen. Außerdem befindet sich in Gersdorf auf einer Fläche von ca. 35 ha das Flächendenkmal der vormaligen Bergwerksanlagen vom „Segen Gottes Erbstollen“. Seit 1980 betreibt der gemeinnützige Verein „Segen Gottes Erbstollen“ aktive Denkmalpflege an diesem bedeutenden montanhistorischen Denkmal.
Seit dem 1. März 1997 ist das Wohnheim für behinderte Menschen in Betrieb. Dieses Wohnheim gehört zum Diakonischen Werk Döbeln e.V.. Hier wohnen Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen und werden in einem Lebensraum, der Geborgenheit vermittelt, betreut.
Natürlich hat Gersdorf auch viele kleine liebevoll gestaltete und modernisierte Grundstücke.
Die Lage in herrlicher Natur und die Ruhe verbunden mit den historischen Anlagen ist eine Wanderung oder einen Ausflug wert.